ReferenzenUnterricht und Kultus

Leistungsumfang

Fachplanung Elektro- und Fördertechnik gem. HOAI
für den Neubau "Zentrum für naturwissenschaftliche
Grundlagenforschung in Weihenstephan“ mit 2 Bauteilen (Labortrakt- und Hörsaalgebäude) je 2-geschoßig, bestehend insbes. aus Hörsälen, Seminarräumen, Laboratorien, Werkstätten und Büros.
Technikausstattung im Wesentlichen:
Trafostation (2x630 kVA)
Photovoltaikanlage (17 kWp)
Hörsaalgebäude nach VStättV Brandmelde-/Alarmierungs- und
Sicherheitsbeleuchtungsanlage, Beleuchtungsanlage, Blitzschutzanlage,
Sonnenschutzsteuerung, Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollanlage,
ELA/Beschallungsanlage, Medientechnik, Krananlagen (5t), Lastenaufzug, Personenaufzug in
behindertengerechter Ausführung, EDV-Versorgung

Erschließungsmaßnahmen (Einbinden der neuen Trafostation in vorhandenen MSP-Ring, Verlegung von LwL-Leitungen und ca. 1500 FM-Anschlüsse)
Baufeldfreimachung

NF ca. 4.900 m²
BGF ca. 10.000 m²
BRI ca. 42.500 m²

  • LPH 2-8, HU-Bau (2012)
  • Beauftragung nach VOF-Auswahlverfahren (2011)

Objekt

Hochschule für angewandte Wissenschaften in Weihenstephan
www.hswt.de

Bauherr

Freistaat Bayern vertr. durch das Staatliche Bauamt Freising

Nutzer

Hochschule für angewandte Wissenschaften Fakultät für Biotechnologie + Bioinformatik, Gartenbau + Lebensmitteltechnik, Land + Ernährungswirtschaft, Zentrallabor, Rechenzentrum, Zentralverwaltung

Planungs- und Bauzeit

2012 - 2015

Baukosten Elektrotechnik

ca. € 3,7 Mio